Breadcrumbs



Unterwasserrugby: Ungefährdeter Sieg gegen Mülheim

In dem Auswärtsspiel gegen den TSC Mülheim am 19.03 zeigten die UW-Rugby Spieler des SV Rheine erneut eine weitestgehend überzeugende Leistung.

Die wenigen alten Spieler im Team des SV erinnerten sich noch gut an Zeiten in denen man gegen den ehemaligen Deutschen Meister hohe Niederlagen einstecken musste. Doch inzwischen reisen die Rheinenser als Favorit nach Mülheim. Dort begannen die „jungen Wilden“ aus Rheine die Partie sehr engagiert in der Offensive und konnten bereits nach kurzer Zeit das 1:0 durch Mirko Venker bejubeln.

Mit der Führung im Rücken spielte der SV Rheine nun befreit auf. Die Mülheimer bemühten sich das Spiel offen gestalten, waren jedoch in allen Belangen unterlegen. Die Rheinenser dagegen legten ganze fünf Tore durch Dennis Molz (2), Mathis Kaiser, Patrick Martin und David Ries bis zur Halbzeit nach.

In der zweiten Spielhälfte bot sich optisch dasselbe Bild. Rheine setzte sich in der gegnerischen Hälfte fest und spielte bis zum Tor sehr ansehnlich, doch im Abschluss waren die SVler erschreckend schwach. Der TSC Mülheim beschränkte sich nun komplett auf eine sehr kontrollierte Defensive und ließ die Rheinenser bis zum Tor ihr Spiel aufziehen, doch gefährliche Chancen konnten die Gäste nicht mehr kreieren. Dementsprechend blieb es beim 6:0 für Rheine.

Trotz des deutlichen Sieges war das Team nach der Schlusshupe aufgrund der zweiten Hälfte ernüchtert. Und das Trainergespann um Jens Lohaus war sich einig, dass bis zum Saisonende noch am Torabschluss gefeilt werden muss.

Erneutes Unentschieden gegen Krefeld

Am 02.03 traten Rheines Unterwasserrugbyspieler beim Turnierspieltag in Krefeld gegen die Mannschaften aus Duisburg und Krefeld an.

Im ersten Spiel gegen den DSSC Duisburg stellten die Rheinenser früh die Weichen auf Sieg. Die in allen Belangen unterlegenen Duisburger konnten dem SV Rheine nichts entgegensetzen und lagen zur Halbzeit durch Tore von Dennis Molz (2), Jan-Philipp Salzig (2) und Mirko Venker 5:0 zurück. Auch in der zweiten Halbzeit spielte nur der SV Rheine, Lars Ehrhardt und Dennis Molz markierten die Tore zum 7:0 Endstand.

Der Gegner im nächsten Spiel war zum zweiten mal in einer Woche das Team des DUC Krefeld, bereits am 26.02 hatten die Rheineser die Hinrunde mit einem 0:0 gegen den DUC beendet. Und erneut begegneten sich beide Mannschaften zunächst auf Augenhöhe, doch mit zunehmender Spieldauer übernahmen die Rheinenser die Kontrolle. Die Krefelder konnten sich nur noch äußerst selten aus der eigenen Hälfte befreien, verteidigten aber bis zur Pause erfolgreich das 0:0. Nach der Pause bot sich ein unverändertes Bild, Rheine drückte auf den Führungstreffer und Krefeld beschränkte sich auf die Defensive. Trotz einiger Großchancen gelang dem SV Rheine kein Treffer mehr und am Ende freuten sich die Krefelder über einen gewonnenen Punkt und die Emsstädter ärgerten sich über zwei verlorene Zähler.

 

Weiterlesen: Erneutes Unentschieden gegen Krefeld

UWR-Team beendet Hinrunde als Tabellenführer

Zuletzt musste die Unterwasserrugby-Mannschaft des SV Rheine am 19.02 gegen den abstiegsbedrohten Dortmunder Stadtteilverein SV Derne und am 26.02 gegen den vermutlich stärksten Gegner der Liga, den Tabellenzweiten aus Krefeld, antreten.

Von Beginn an dominierte das Team des SV Rheine die Partie gegen den SV Derne. Die Angriffe der Dortmunder wurden im Keim durch das aggressive Forechecking der Rheinenser erstickt und die Offensive der Emsstädter setzte die anfangs kompakte Defensive der Gastgeber immer wieder unter Druck. Der Führungstreffer ließ folglich nicht lange auf sich warten, in der dritten Spielminute traf Dennis Molz zur frühen Führung. Auch in der Folge blieben der SV Rheine am Drücker und erhöhten noch vor der Pause durch Philipp Stockel auf 2:0. Nach der Halbzeitpause ließen sowohl die Kondition als auch der Wille des SV Derne nach und die Rheinenser erhöhten das Ergebnis bis zum Spielende durch Tore von Dennis Molz (3), Jan-Philipp Salzig und Mirko Venker auf 7:0.

 

Weiterlesen: UWR-Team beendet Hinrunde als Tabellenführer

Ligaspiele UWR im Tuniermodus

Am kommenden Sonntag, 03.03.2013,  finden im Rheiner Hallenbad UWR-Spiele, der 2. Bundesliga statt. Die Spiele werden im Zeitrahmen von 14 bis 18.30 Uhr statt.

!!WICHTIG!!

Dadurch kommt es zu Einschränkungen des normalweise in dieser Zeit stattfindenden Vereinsschwimmens. Der tiefe Bereich wird für die Spiele genutzt und der flache zum Teil zum Einschwimmen.

!!WICHTIGER!!

Zuschauer sind von Seiten der Rheiner UWR-Spieler ausdrücklich erwünscht. Kräftig geklatscht werden kann am 14 Uhr bis zum Ende der Beckenzeit des SV Rheine.

Unterwasserrugby: Was ist das?

 

Es ist eine kampf - und konditionsorientierte Mannschaftssportart mit Ball! Anstrengend und dynamisch wie Eishockey, jedoch mit geringerem Verletzungsrisiko und von Kindesbeinen an, bis ins hohe Alter spielbar! Ziel des Spiels ist es, den Ball im Korb des Gegners zu platzieren. Klingt ganz einfach, es spielt sich jedoch alles am Boden eines Beckens in ca. 4m Tiefe ab. Eine Mannschaft besteht aus 6 Spieler im Wasser und 5 Spieler auf der Ersatzbank, die ständig wechseln dürfen. Der eigene Korb wird von zwei Torwarten, sowie vier weitere Spielern verteidigt

Ausrüstung

Jede Sportart hat ihre sportspezifische Ausrüstung ,so auch das UW-Rugby.  
Die Ausrüstung besteht aus Flosse, Tauchermaske , Schnorchel, UW-Rugby Hose 
(eine in blau und eine weiße), UW-Rugby Kappe(eine in blau und weiße),
 Armbänder und Tiefschutz.

hostgator coupon