Breadcrumbs



Der SV Rheine belegt den 4. Platz bei der Deutschen Meisterschaft!

Bei der 43. Deutschen Meisterschaft im Unterwasserrugby gelang es dem Team des SV Rheine bei dem zweitägigen Turnier vom 03.05-04.05 den vierten Platz zu belegen.

Im ersten Spiel der Vorrunde trafen die Rheinenser auf das Team des STC München. In einem hart umkämpften Spiel gelangen den SVlern in der zweiten Halbzeit beide Treffer zum 2:0 Endstand.

Der nächste Gegner war der DUC Hamburg, die sich überraschend als Tabellenzweiter der Liga Nord qualifiziert hatten. Gegen unterlegen Hamburger erspielten sich die Rheinensern einen 6:0 Sieg. So war das Team von Trainer Jens Lohaus schon vor dem letzten Vorrundenspiel gegen den TSV Malsch für das Halbfinale qualifiziert. In diesem abschließenden Spiel ging es nun um den Gruppensieg. Für das SV-Team gab es bereits im letzten Jahr eine identische Situation, und wieder musste man sich den offensivstarken Malschern mit 0:2 geschlagen geben.

 

 

Im Halbfinale wartete, ebenfalls wie 2013, der Vorjahresmeister des TC Bamberg. Die Bamberger gehören seit Jahren zu den besten Mannschaften Europas. In einer spannenden ersten Hälfte hielten Rheines UW-Rugbyspieler lange das 0:0, doch 22 (!) Sekunden vor der Pause erzielten die Bamberger der Führungstreffer. In der zweiten Hälfte brach die Defensive des jüngsten Teams der „DM“ leider etwas auseinander, und am Ende hieß es 6:0 für Bamberg.

Durch die Halbfinalniederlage zog man wie im letzten Jahr in das Spiel um den dritten Platz ein, und um die Kopie des Vorjahrs perfekt zu machen wartete wieder der DUC Krefeld auf den SV Rheine. In diesem Jahr leider mit dem besseren Ende für die Krefelder, die in einer hochklassigen Partie am Ende verdient mit 2:0 gewannen.

Damit blieb den Rheinensern nur der vierte Platz, bei der dritten Teilnahme bei einer deutschen Meisterschaft. Mit etwas Abstand zu den Niederlagen in den Platzierungsspielen konnten die SVler dennoch ein positives Fazit ziehen. Auch Platz 4 ist ein beachtlicher Erfolg für das junge Team, und man darf gespannt sein, wie sich der SV Rheine in den kommenden Jahren entwickeln wird. 

Abschlusstabelle: 

  1. TC Bamberg
  2. TSV Malsch
  3. DUC Krefeld
  4. SV Rheine
  5. DUC Köln
  6. STC München

hostgator coupon