Breadcrumbs



Erster Treffer der Saison

Am vergangenen Donnerstag empfing die zweite Mannschaft des SV Rheine die Mülheimer Unterwasserrugbyspieler im heimischen Hallenbad. Derzeit spielt die Nachwuchsmannschaft, die immer durch einige „alte Hasen“ unterstützt wird, in der zweiten Bundesliga West. Dort hat sie am Saisonanfang noch keinen guten Stand. 

Durch Krankheitsausfälle geschwächt lieferten die jungen Nachwuchsspieler dennoch ein gutes Spiel. Auch wenn das Spiel im Endeffekt 1:3 verloren ging, zog Mannschaftsführer Michael Burmeister eine positive Bilanz: „Die Mannschaft findet immer besser zusammen und spielt schönes Unterwasserrugby. Nach unser Leistung gegen Mülheim gucken wir hoffnungsvoll auf die weitere Saison.

Von Anfang an war zu sehen, dass die Rheinenser Mannschaft der erfahrenden Mülheimer Mannschaft nicht unterlegen war. Auch wenn die Auswärtsgegner den Spielern des SV Rheine körperlich weit überlegen waren, gelang es der jungen und dynamischen Mannschaft aus Rheine einige Akzente zu setzen. So gab es am Mülheimerischen Tor viele verdiente Torchancen.

Trotzdem fielen in der ersten Halbzeit zwei Tore für die Mülheimer. Diese waren auf blöde Fehler in der Verteidigung zurückzuführen, was die Rheinenser aber nicht verzweifeln ließ. Nach der Halbzeitpause startete die Mannschaft daher weiter hochmotiviert ins Spiel. Dabei wurde deutlich sichtbar, dass die jungen Spieler aus Rheine konditionell stärker waren als die im Schnitt viel älteren Spieler aus Mülheim. Während die Mülheimer häufig das Spiel in Zweikämpfen an der Wasseroberfläche suchten, konzentrierten sich die Rheinenserdarauf, das Spiel nach unten zu ziehen. So erspielten sie sich viele weitere Torchancen, die leider nicht belohnt wordensind. Stattdessen fiel unglücklicherweise das 0:3 aus schlichter Überlegenheit des Angreifers gegenüber der Torfrau. Doch auch davon ließ sich die Mannschaft nicht aus dem Konzept bringen und so erkämpfte U21-Nationalspieler Luca Gervinkkurz vor Ende ein verdientes Tor für die Mannschaft aus Rheine. Damit endete die Begegnung mit einem Spielstand von 1:3. 

Für die Rheinenser Mannschaft heißt es nun in den nächsten Spielen weiterzukämpfen. Die Saison steht noch am Anfang und es ist noch nichts entschieden. Das nächste Heimspiel findet am 2. März um 21:00 Uhr im Hallenbad Rheine statt. Zuschauer sind immer herzlich willkommen, die Welt des Unterwasserrugbys zu entdecken.


hostgator coupon