Breadcrumbs


Mailing


UWR-Team erreicht vierten Platz bei deutscher Meisterschaft

Wie im vergangenen Jahr erreicht die Unterwasserrugbymannschaft des SV Rheine erneut den vierten Platz bei der deutschen Meisterschaft. In diesem Jahr reisten die Rheinenser nach Pforzheim, um sich dort mit den besten UWR-Teams Deutschlands zu messen.

In der Vorrunde schlug das SV-Team ohne Probleme die Teams aus Stuttgart und Hamburg mit 6:0 und 13:0. Im letzten Vorrundenspiel gegen den TSV Malsch musste sich das Team von Trainer Jens Lohaus mit 0:3 geschlagen geben. Trotz einer guten Leistung in diesem Spiel, sorgten individuelle Fehler für die Gegentore. Dennoch qualifizierte Rheine sich als Gruppenzweiter für das Halbfinale.

Dort wartete der amtierende deutsche Meister aus Bamberg. In einer packenden Partie, in der Rheine defensiv gut aufgelegt war und immer wieder gefährliche Konter setzte blieb es lange beim Spielstand von 0:0. Eine (!) Minute vor der Halbzeit gelang Bamberg der Treffer zum 1:0. In der zweiten Hälfte wurde Bamberg stärker und hatte einige Großchancen, von denen jedoch nur eine im Rheinenser Tor landete. Letztendlich blieb es beim 0:2 für Bamberg.

Somit blieb Rheine nur die Trostrunde und das Spiel um Platz drei gegen den Ligakonkurrent DUC Krefeld. Von Beginn an waren die Krefelder das tonangebende Team, doch Rheines Defensive funktionierte sehr gut. Durch eine Zeitstrafe gerieten die Rheinenser in der zweiten Halbzeit in Unterzahl und mussten das entscheidende Tor zum 0:1 hinnehmen. Im Finale gewann erneut der TC Bamberg gegen den TSV Malsch.

 

Abschlusstabelle der DM

  1. Bamberg
  2. Malsch
  3. Krefeld
  4. Rheine
  5. Köln
  6. Stuttgart
  7. Paderborn/Bielefeld
  8. Hamburg