Breadcrumbs



27. Neujahrsschwimmen in Meppen

Erfolgreich startete der SV Rheine ins neue Jahr. Zum ersten Wettkampf in diesem Jahr ging es am Samstag zum 27. Internationalen Neujahrsschwimmen des TV Meppen.  16 Schwimmerinnen und Schwimmer machten sich trotz schwierigen Wetterverhältnissen auf den Weg nach Meppen um sich mit Vereinen insbesondere aus dem Raum Niedersachen zu messen.

 

 

Weiterlesen: 27. Neujahrsschwimmen in Meppen

Kreisstaffelmeisterschaften 2016

In 22 Wettkämpfen wurde am Sonntag im Hallenbad in Riesenbeck der Kreisstaffelmeister in den verschiedenen Jahrgängen gesucht. Dort veranstaltete die Fachschaft Schwimmen des Kreises Steinfurt auf drei 25-Meter-Bahnen die Kreisstaffelmeisterschaften. Aber während die Schwimmer des SV Rheine im vergangenen Jahr jeden Wettkampf, in dem sie eine Staffel stellten, für sich entscheiden konnten, mussten sie sich diesmal mit weniger zufrieden geben.

In der offenen Klasse lieferte sich die männliche Staffel packende Rennen mit der Mannschaft des TVE Greven. Über 4 x 100 m Freistil mussten sich Nils Günther, Julian Rauß, Tim Steenblock und Tobias Brockhoff den schnelleren Grevenern geschlagen geben. Und auch über 4 x 100 m Brust zogen sie gegenüber dem TVE Greven den Kürzeren. Richtig spannend wurde es über 4 x 100 m Rücken: Hier schlugen Grevener und Rheinenser nach 4:42,13 exakt gleichzeitig an. Die Lagen-Staffel ging wieder knapp an die Grevener, während Nils Günther, Julian Rauß, René Beckmann und Tobias Brockhoff die Schmetterlingsstaffel für sich entscheiden konnten.

Weiterlesen: Kreisstaffelmeisterschaften 2016

37. Sparkassen-Pokalschwimmen

In die Schwimmhallen der Sportschule der Bundeswehr nach Warendorf ging es am Wochenende für den SV Rheine. Dort richtete die Warendorfer Sportunion das 37. Sparkassen-Pokalschwimmen aus. „In diesem Jahr hatten wir wieder ein hochkarätiges Teilnehmerfeld. Es wurden einige neue Veranstaltungsrekorde geschwommen“, zeigte sich der Veranstalter nach zwei Wettkamptagen bestens zufrieden.

Genauso wie der SV Rheine: Wenn die Schwimmer auch nicht zu den Rekordschwimmern zählten, so erreichten sie doch zum Teil sehr gute Ergebnisse auf der Langbahn: Mehrere knackten die Pflichtzeiten und qualifizierten sich für die NRW-Meisterschaften. Andere hatten die Quali für schon vorher beim Wettkampf in Osnabrück geschafft.

„Das Pokalschwimmen in Warendorf ist immer ein Wettkampf auf sehr gutem Level. Das zeigen unsere Ergebnisse“, meinte Trainer und Schwimmwart Paul Schulte.

Mehreren Schwimmern gelang der Sprung aufs Treppchen. Und das war schon etwas Besonderes, denn die Siegerehrung nahm der Gastgeber – Angehörige der Bundeswehr – höchstpersönlich vor.

Weiterlesen: 37. Sparkassen-Pokalschwimmen

Grevener Sprinterpokal 2016

Zum dritten Mal hintereinander holte der SV Rheine beim Grevener Sprinterpokal den Wanderpokal für die beste Vereinswertung. Deshalb bleibt der Pott nun in Rheine. Mit 720 Punkten belegte der SV Rheine den ersten Platz vor dem TVE Greven (470 Punkte) und den Wasserfreunden Dülmen (209 Punkte). Für die Mannschaftswertung werden jeweils für die Plätze 1 bis 6 Punkte von 13 (Platz 1) bis 1 (Platz 6) vergeben und addiert. Der SV Rheine war am Sonntag in Greven bei der 29. Auflage des Sprinterpokals mit der größten Mannschaft -  immerhin 37 Schwimmer -vertreten.

Auch in der Einzelwertung holten die Athleten jede Menge Pokale. Und wenn alle Wettkampfschwimmer angetreten wären, hätte die Ausbeute noch höher ausfallen können. In den Staffelwettbewerben war wie in den Jahren zuvor die 1. Mannschaft der Damen nicht zu schlagen. Mit den Schwimmerinnen Milena und Laura Remke und Larissa und Laura Thien entschied sie sowohl die 4 x 50-Meter Freistil-Staffel als auch die 4 x 50-Meter-Lagen Staffel – hier traten Laura und Larissa Thien, Laura Remke und Carlotta Jarick an - für sich. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten jeweils Dülmen und Greven.

Weiterlesen: Grevener Sprinterpokal 2016

Deutsche Mannschaftsmeisterschaften Schwimmen

Vielleicht lag es ja an den neuen pinkfarbenen T-Shirts, die die Schwimmer des SV Rheine am vergangenen Sonntag dabeihatten, dass sie beim Deutschen Mannschaftswettbewerb Schwimmen (DMS) im Zentralbad-Sportparadies so gut abschnitten: „Unsere Schwimmer erzielten beste Ergebnisse“, ist Schwimmwart Paul Schulte nach dem Wettkampf des Lobes voll. Alle drei Mannschaften, die in Gelsenkirchen an den Start gingen, belegten erste Plätze. Die beiden 1. Mannschaften der Damen und Herren traten in der Bezirksliga an, die 2. Damenmannschaft in der Bezirksklasse.

Die 2. Damenmannschaft mit Ann-Sophie Book, Nele Büscher, Carlotta Jarick, Johanna Krabbe, Milena Remke, Lena Schulz, Larissa Thien und Jana Thier schaffte den Aufstieg von der Bezirksklasse in die Bezirksliga. Sie belegte mit 9788 Punkten den 1. Platz vor den Mannschaften der Wasserfreunde Dülmen (9777 Punkte) und des SV Epe (8798 Punkte).

Weiterlesen: Deutsche Mannschaftsmeisterschaften Schwimmen

Unterkategorien


hostgator coupon