Breadcrumbs



Pokalschwimmen 2015 in Warendorf

Schnelle Zeiten und gute Platzierungen erreichten die Schwimmer des SV Rheine beim 36. Sparkassen-Pokalschwimmen, das die Warendorfer Sportunion am vergangenen Wochenende in der Sportschule der Bundeswehr in Warendorf ausgerichtet hat. Drei SV Schwimmer - Marie Ewering, Laura Remke und Maximilian Böse – bestätigten dort ihre gute Form und qualifizierten sich bereits für die Nordrhein-Westfälischen Jahrgangs-Meisterschaften.

 

 

Rund 800 Schwimmer aus 45 Vereinen nahmen am Wettkampf auf der 50 Meter Bahn teil. An zwei Tagen gab es über 3900 Starts. „Der Wettkampf war so gut besucht, dass der Ausrichter vorab sogar Kürzungen vorgenommen hat“, sagte Betreuer Uwe Ewering.

Weiterlesen: Pokalschwimmen 2015 in Warendorf

Kreisstaffelmeisterschaften 2015

In 22 verschiedenen Staffelwettkämpfen anzutreten und jedes Mal auf dem ersten Platz zu landen, das gelang dem SV Rheine am vergangenen Sonntag bei den  Kreisstaffelmeisterschaften in Altenberge. -Und dabei hatten einige SV-Schwimmer noch den Wettkampf vom Vortag bzw. vom selben Vormittag in den Knochen, als sie beim 11. Schwimm-Meeting im Nettebad in Osnabrück gegen hochkarätige Konkurrenz aus dem gesamten Bundesgebiet angetreten waren und gute Ergebnisse erzielt hatten.

 

 

Neben dem SV Rheine als größter Verein des Kreises, der mit 23 weiblichen und 14 männlichen Teilnehmern vertreten war, starteten die Schwimmvereine aus Lienen, Altenberge, Riesenbeck, Recke, Greven sowie der TV Jahn Rheine bei den Kreisstaffelmeisterschaften, die die die Fachschaft Schwimmen veranstaltete und der SV Altenberge im kleinen Hallenbad mit nur drei Bahnen ausrichtete. 

Weiterlesen: Kreisstaffelmeisterschaften 2015

Nordrhein-Westfälischer Jugendmehrkampf in Bochum

Mit Johanna Krabbe und Jana Thier, beide Jahrgang 2004, starteten am vergangenen Wochenende zwei Schwimmerinnen des SV Rheine beim Nordrhein-Westfälischen Jugendmehrkampf des Schwimmverbands NRW im Unibad Bochum. Allein die Qualifikation für den Wettkampf war für die Mädchen, die in den Bezirkskader des Schwimmverbands berufen wurden, etwas Besonderes. „Die beiden erzielten in Bochum sehr gute Ergebnisse. Meinen herzlichen Glückwunsch zu diesen guten Zeiten und Platzierungen“, freute sich Trainer Paul Schulte über das gute Abschneiden der jungen Wettkampfschwimmerinnen. 

Weiterlesen: Nordrhein-Westfälischer Jugendmehrkampf in Bochum

Nordwestfälische Bezirksmeisterschaften 2014

„Da hat er richtig einen rausgehauen“, freute sich Christoph Böse, Vorsitzender des  SV Rheine über die Leistungen von Maximilian Böse (Jahrgang 1997), der am vergangenen Wochenende bei den Bezirksmeisterschaften in Gelsenkirchen über 100 Meter Brust in 01:06,93 Minuten neuen Kreisrekord schwamm und Zweiter in der offenen Wertung wurde. Auch über 50 Meter Brust (00:31,27 min), 200 Meter Lagen (02:12,08 min) 200 Meter Brust (02:26,33 min) wurde er jeweils Erster in seinem Jahrgang und belegte damit zweite Plätze in der offenen Wertung. Nur vier Sekunden fehlten Maximilian Böse auf der 200 Meter Brust Strecke zum Titel des „Nordwestfälischen Meisters 2014“, sodass er in diesem Jahr noch dem drei Jahre älteren Lukas Hermeler (02:22,38 min) von der SG Gelsenkirchen den Vortritt lassen musste. Auch über 50 Meter Rücken qualifizierte sich Böse für die Finalteilnahme und wurde Fünfter (00:29,18).

 

An zwei Wettkampftagen absolvierte der Schwimmer ein strammes Programm von zwölf Starts. Umso bemerkenswerter, dass er sich in den Finalläufen, die jeweils am Samstag- und Sonntagabend stattfanden, nochmals steigern konnte.

 

Weiterlesen: Nordwestfälische Bezirksmeisterschaften 2014

Kreismeisterschaften Halle in Ibbenbüren 2014

Grund zur Freude und zum Feiern hatte der SV Rheine am vergangenen Wochenende bei den Kreismeisterschaften Halle, die die Fachschaft Schwimmen des Kreises Steinfurt veranstaltete und der TV Ibbenbüren im Holsterkampbad in Ibbenbüren ausrichtete. Und zwar nicht nur, weil mit Ann-Sophie Book und Helena Orant gleich zwei Athletinnen Geburtstag feierten, sondern weil die Schwimmer wieder viele Medaillen und Kreismeister- und Kreisjahrgangsmeistertitel mit nach Hause brachten.

Maximilian (Jg 1997) und Theresa Böse (Jg 2000), Nele Büscher (Jg 2000), Marie Ewering (Jg 2001), Nils Günther (Jg 1995), Carlos (Jg 2003) und Carlotta (Jg 2002) Jarick, Johanna Jg 2004) und Lena Krabbe (Jg 2006), Laura  (Jg 1999) und Milena (Jg 2000) Remke, Romy Roskam (Jg 2006), Jan Schade (Jg 1999), Erik Schneege (Jg 2004), Nele Schulz (Jg 2006), Maja Schwert (Jg 2004), Karla Stuck (Jg 2006), Larissa (Jg 1999) und Laura (Jg 1996) Thien, Jana Thier (Jg 2004) und Tom Vogel (Jg 2004) landeten mindestens einmal ganz oben auf dem Treppchen, einige sogar bis zu sechsmal.

 

 

Schade nur, dass die Konkurrenz teilweise recht dürftig war, denn nicht bei allen Schwimmern zählen die Kreismeisterschaften zum Pflichtprogramm.

Weiterlesen: Kreismeisterschaften Halle in Ibbenbüren 2014

Unterkategorien


hostgator coupon