Breadcrumbs



37. Sparkassen-Pokalschwimmen

In die Schwimmhallen der Sportschule der Bundeswehr nach Warendorf ging es am Wochenende für den SV Rheine. Dort richtete die Warendorfer Sportunion das 37. Sparkassen-Pokalschwimmen aus. „In diesem Jahr hatten wir wieder ein hochkarätiges Teilnehmerfeld. Es wurden einige neue Veranstaltungsrekorde geschwommen“, zeigte sich der Veranstalter nach zwei Wettkamptagen bestens zufrieden.

Genauso wie der SV Rheine: Wenn die Schwimmer auch nicht zu den Rekordschwimmern zählten, so erreichten sie doch zum Teil sehr gute Ergebnisse auf der Langbahn: Mehrere knackten die Pflichtzeiten und qualifizierten sich für die NRW-Meisterschaften. Andere hatten die Quali für schon vorher beim Wettkampf in Osnabrück geschafft.

„Das Pokalschwimmen in Warendorf ist immer ein Wettkampf auf sehr gutem Level. Das zeigen unsere Ergebnisse“, meinte Trainer und Schwimmwart Paul Schulte.

Mehreren Schwimmern gelang der Sprung aufs Treppchen. Und das war schon etwas Besonderes, denn die Siegerehrung nahm der Gastgeber – Angehörige der Bundeswehr – höchstpersönlich vor.

Platzierungen:

Marie Ewering (Jg. 2001): 3. Platz 100 m Freistil; 3. Platz über 200 m Schmetterling.

Kim Ewering (Jg. 2007): 1. Platz über 100 m Schmetterling, 3. Platz über 100 m Brust.

Carlotta Jarick (Jg. 2002): 3. Platz über 100 m Brust.

Johanna Krabbe (Jg. 2004): 2. Platz über 50 m Brust, 100 m Brust und 200 m Brust.

Lena Krabbe (Jg. 2006): 3. Platz über 50 m Brust.

Ute Schwert (Jg. 2008) : 1. Platz über 50 m Brust.

Jana Thier (Jg. 2004): 2. Platz über 100 m Freistil und 3. Platz über 100 m Schmetterling.

Maximilian Böse (Jg. 1997): 2. Platz über 200 m Lagen.

Carlos Jarick (Jg. 2003): 3. Platz über 200 m Schmetterling.

Darüber hinaus freute sich Trainer Uwe Ewering über viele, zum Teil erhebliche, Zeitverbesserungen auf der 50-Meter-Bahn, auf der die Schwimmer nicht so häufig unterwegs sind.

Erik und Sarah Schneege, Isabell Roß, Finja Stamer, Helena Orant und Tom Vogel konnten ihre Bestzeiten genauso hochschrauben wie die SV-Athleten, die in die Medaillenränge schwammen.

In der Mannschaftswertung landete der SV Rheine auf dem 12. Platz von insgesamt 42 Teilnehmern. Die SGS Münster holte den Pokal knapp vor der SG Gelsenkirchen und dem SV Gladbeck.


hostgator coupon