Gruppenbild Münster

14. Münsteraner Mittelstreckenvergleich

Am vergangenen Wochenende fand in Münsteraner Stadtbad Mitte der 14. Münsteraner Mittelstreckenvergleich statt. Die Konkurrenz der aus dem  Ruhrgebiet angereisten großen Vereinen und aus dem Osnabrücker Raum war beachtlich, aber die Schwimmer des SV Rheine hielten gut mit und konnten die eine oder andere Medaille für sich erschwimmen oder neue persönliche Bestzeiten erzielen.

Philipp Book landete gleich 3 Mal auf dem Siegerpodest. In jeweils neuer Bestzeit wurde er über 200 Meter Rücken Zweiter und über 100 Meter Freistil und Schmetterling jeweils Dritter.Kim Louisa Ewering wurde über die 200 Meter Rückendistanz Dritte. Ihre ältere Schwester Marie durfte sich gleich über vier Medallien freuen. In einer Zeit von 1:01,09 wurde sie über 100 Meter Freistil Zweite. Ebenfalls die Silbermedaille errang sie über die 200 Meter Rückendistanz. Zwei Bronzemedaillen über 100 Rücken und 200 Meter Schmetterling machten die Ausbeute perfekt. Ihr Mannschaftskollege Carlos Jarik erschwamm sich die Goldmedaille über 100 Meter Freistil in einer persönlichen Bestzeit von 0:56,67. Tim Gutsche holte sich dann noch die Silbermedaille in seiner Paradedisziplin über 100 Brust. Elisa Remke freute sich über die Bronzemedaille über die 200 Meter Lagendistanz. Ebenfalls erwischte Isabell Roß im Jahrgang 2005 einen guten Tag und konnte mit 3 Bronzemedaillen nach Hause fahren. Gleich drei persönliche Bestzeiten erschwamm sich Nea Reinwardt aus dem Jahrgang 2009 über 100 Meter Rücken und Lagen sowie über 200 Meter Rücken.

Insgesamt war es ein langes und anstrengendes Wochenende in Münster, auf das die Schwimmer des SV Rheine zufrieden zurückblicken können.

About the Author

By Timo / Administrator, bbp_keymaster on Jan 21, 2019