32. Pokalschwimmen im Freibad Burgsteinfurt

Das letzte Wochenende stand für die Schwimmer/innen vom SV Rheine ganz im Zeichen des 32. Pokalschwimmen in Freibad Burgsteinfurt. Bei tollem Wetter absolvierten die SV Schwimmer/innen ein großes Programm zur Vorbereitung auf die Saison. Leider war das Teilnehmerfeld nicht so große besetzt und somit schrumpfte die Veranstaltung sehr stark. Dieses hatte zur Auswirkung, dass die Starts für die Wettkampfschwimmer vom Jahrgang 2010 und älter noch enger waren. Ein großes Kompliment an diese Teilnehmer. Die Zeiten waren sekundär und alles zogen voll mit. Es ging neben den Sprintstrecken über 100 Meter (mit Finals) auch über die 200ter, 400ter, 800ter Strecken und Staffeln. Für die Jüngeren vom SV Rheine (bis einschl. 2011) standen nur die 50 Meter Strecken auf dem Programm.

Am Start bei diesem „Marathon“-Programm waren mit Ella Beckmann, Jesko Drewes, Kim Ewering, Jil Grimberg, Paula Grimberg, Tim Gutsche, Amelie Heckmann, Lutz Henning, Fenja Janßen, Carlos Jarick, Jule Langhans, Justus Lutz, Philip Motzek, Sophie Motzek, Helena Orant, Bennet Pohl, Nea Reinwardt, Elisa Remke, Imke Robert, Stine Robert, Ute Schwert, Tom Vogel und Christien Volmer 23 Sportler/innen vom SV Rheine.

Am Ende kann man die Erfolge im Einzelnen nicht beschreiben. So waren die SV´ler 63-mal auf den 1. Platz – 29-mal auf den 2. Platz und 14-mal auf den 3. Platz. Auch bei den 7 Staffeln wurde 3-mal der 1. und 2. Platz und einmal der 3. Platz eingefahren.  

In die Finals über die 100 Meter Strecken waren Ute Schwert (2. und 6. Platz), Imke Robert (4. und 6. Platz) Kim Ewering (2. und 3. Platz), Helena Orant (2 mal 3. Platz und 5. Platz), Tim Gutsche (2 Mal 1. Platz), Amelie Heckmann (5. Platz), Jule Langhans (5. Platz), Elisa Remke (2. Platz), Nea Reinwardt (1. /3. und 4. Platz) 9 SV Schwimmer/innen vertreten.

Die jüngsten absolvierten die 50 Meter Strecken. Hier konnte Ella Beckmann zwei Mal den 1. Platz und 2. Platz belegen. Jil Grimberg erreichte einmal den 1. Platz und zwei Mal den 3. Platz. Ihre Schwester Paula schaffte jeden Medaillenrang einmal. Für Lutz Hennig konnte am Ende jeweils 1-mal der 1. Platz und 2. Platz verbucht werden. Auch das Abschneiden von Justus Lutz kann sich sehen lassen. Er wurde bei 4 Starts einmal erster und zweiter und 2-mal dritter. Philip Motzek brachte einmal den 2. Platz und 3. Platz mit nach Hause. Seine Schwester Sophie fügte nach einen 2. Platz dabei. Zuletzt steuerte noch Stine Robert zwei 1. Plätze und einen 2. Platz zur SV Bilanz bei.

Für die Punktbesten Leistungen (nach DSV Punktetabelle – erschwommene Zeit = Punkte) brachten mit Carlos Jarick (2003/2004 männlich), Helena Orant (2005/2006 weiblich), Elisa Remke (2007/2008), Nea Reinwardt (2009/2010), Ella Beckmann (2011/2012) und Jil Grimberg (2013/2014) einen Pokal nach Hause.

About the Author

By Dennis / Administrator, bbp_keymaster on Aug 26, 2022