SV belegt zweiten Platz beim goldenen Ball – Damen feiern Turniersieg

Am vergangenen Wochenende wurde fuhr der SV Rheine nach Mülheim um am ältesten Unterwasserrugbyturnier Deutschlands, dem Goldenen Ball, teilzunehmen.

Bei dem Turnier erwarteten die Rheinenser viele hochklassige Mannschaften. Zum ersten Mal wurde das Turnier in einem neuen Modus ausgetragen, alle Teams traten jeweils einmal gegeneinander an und ermittelten so den Turniersieger.

Neben dem goldenen Ball wurde auch der Diamantene Ball ausgespielt, bei dem nur Damenteams antreten durften. Vier Spielerinnen aus Rheinen traten sowohl beim goldenen Ball mit ihrem Heimteam, als auch beim diamantenen Ball mit den Sporttauchern Berlin an.

Der SV startete gut ins Turnier, Siege gegen Hamburg, Dortmund und Barcelona ließen Hoffnungen auf den Turniersieg aufkommen. Einen ersten Dämpfer gab es im Spiel gegen Aachen, in einer spannenden Partie mussten die Rheinenser einem frühen Rückstand hinterherlaufen und konnten nur noch den Ausgleich erzielen.

Auf das Unentschieden gegen Aachen folgte ein Sieg gegen den DUC Köln und ein weiteres Unentschieden gegen den Ligakonkurrenten aus Duisburg.

Vor dem letzten Spiel gegen den Gastgeber aus Mülheim waren die SVler punktgleich mit dem Team aus Duisburg. Nur das bessere Torverhältnis war auf Seiten der Duisburger.

Gegen den TSC Mülheim musste Rheine also einen hohen Sieg einfahren um noch Chancen auf den Turniersieg zu haben. Leider reichte ein 3:0 Sieg nicht aus, sodass der SV ungeschlagen auf dem zweiten Platz hinter dem DSSC Duisburg landete. Zwei Tore Differenz gaben am Ende den Ausschlag.

Für die Rheinenser Damen im Team der Sporttaucher Berlin lief das Turnier noch erfolgreicher. Das Team konnte sich gegen die starke Konkurrenz aus Duisburg, Barcelona und Hamburg durchsetzen und den Turniersieg feiern.

About the Author

By Jonas / Editor, bbp_participant on Nov 05, 2019

Hauptsache Unterwasserrugby :) Spieler, Schiedsrichter, Abteilungsleiter