SV Rheine setzt Statement „Pink gegen Rassismus“

Im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus (15.-28.03.2021) unterstützt der SV Rheine den Landesschwimmverband NRW in der Aktion #Pink gegen Rassismus.
Die pinken Badekappen, die dem SV Rheine zugeschickt wurden, waren schnell an die SchwimmerInnen verteilt. Die Pandemie ließ nur sehr eingeschränkte Aktionen zu aber am 13.März konnten die Besucher des Stadtparks das „Frühlingserwachen“ im SV Rheine im Rahmen einer Trainingseinheit beobachten. Die SportlerInnen sprangen wie pinke Krokusse aus der Wiese, natürlich unter Einhaltung der örtlichen Abstands- und Hygieneregeln.

Seit 5 Monaten sitzen die SchwimmerInnen des SV Rheine schon auf dem Trockenen und der Wunsch nach Wasser-Erleben zeigen die vielen Fotos, wo bei winterlichen Temperaturen ein Statement gegen Rassismus gesetzt wurde, vor der Kulisse des Münsteraner Hafenbeckens oder des Dortmund- Ems-Kanals. Ganz Mutige stürzten sich in die pinken Fluten des Nachbar Pools. Auch das heimische Aquarium im Hintergrund sollte ein wenig Wasser-Feeling geben. Ebenso wurden einige Haustiere in die Aktion eingebunden.

Der SV Rheine hofft über die Aktion das Bewusstsein in der Bevölkerung gegenüber Fremdenhass, Diskriminierung und Mobbing geschärft zu haben, denn ein Schwimmverein glänzt nicht nur über die sportlichen Aktivitäten sondern hat auch einen gesellschaftlichen Auftrag zu mehr Miteinander.
Die pinken Badekappen werden nachhaltig beim Training, wenn es dann auch wieder im Wasser stattfinden kann, und bei Wettkämpfen zu sehen sein.

About the Author

By Dennis / Administrator, bbp_keymaster on Mrz 22, 2021